Ausflugstipps rund um Piran

Von unserem wunderschönen Kurztrip nach Piran in Slowenien habe ich dir ja schon berichtet. Nach einem faulen Tag am Strand, Meer und Sea-Side-Pool haben wir uns aber nicht nur das pittoreske Städtchen Piran angesehen, sondern noch zwei echt tolle Ausflüge in der näheren Umgebung gemacht.

Ausflugstipps rund um Piran

Die Höhlenburg Predjama

Ein wirklich besonderes Ausflug war die Besichtigung der Burg Predjama mit ihren geheimnisvollen Gängen und Plätzen. Die Höhlenburg Predjama ist sogar im Guinessbuch der Rekorde als die größte Höhlenburg der Welt eingetragen.

Die Burg Predjama ist wirklich sehr sehenswert, denn noch nie zuvor habe ich eine Burg besichtigt, in welche die Mauern so in eine Höhle hineingebaut werden, dass sie wahrlich ineinander verschmelzen. Die beiden Teile sind so gut miteinander verbunden, dass es manchmal kaum zu sehen ist, wo der eine Teil beginnt und der andere Teil endet.

Die Burg war auch schon Schauplatz von zahlreichen Dokumentarfilmen und auch ein Film mit Jackie Chan „Der rechte Arm der Götter“ wurde hier gedreht. Vielleicht sollte ich mir denn einmal ansehen, wäre sicher interessant, jetzt wo ich die Burg Predjama ja gut kenne.

Mehr über die Burg Predjama kannst du hier lesen. Ein Top-Ausflugsziel, das du auf keine Fälle verpassen solltest.

Die Höhlen von Postojna

Das zweite Ausflugsziel waren die Höhlen von Postojna. Man kann sich sogar für beide Ausflugsziele (Die Burg Predjama und die Höhlen von Postojna) ein Kombi-Ticket kaufen. Das hat pro Person € 31,90 gekostet. Die Tropfsteinhöhle von Postojna ist die zweitgrößte Tropfsteinhöhle der Welt (nach der Jeita-Grotte im Libanon).  Die Grotte umfasst insgesamt 20 km an Höhlengängen. Bei der Besichtigung, die ca. 1, 5 h dauert kann man 5 km Höhlengänge sehen. Das erste Stück sieht man während man mit dem Zug tief in die Höhle hineinfährt. Anschließend kann man die Tropfsteinhöhle zu Fuß bestaunen.



Nicht nur die Tropfsteinhöhlen sind sehr beeindruckend, in den Höhlen von Postojna sieht man auch den sehr seltenen Grottenolm. Der Grottenolm ist fleischfarben, hat keine Augen und sieht auf den ersten Blick etwas seltsam aus. Er kann bis zu 100 Jahre alt werden und es reicht ihm völlig aus, wenn er einmal im Jahr etwas zu essen bekommt. Die Urform eines Drachen zu sehen in den Tropfsteinhöhlen, wirklich spektakulär.  Vom Grottenolm habe ich keine Fotos gemacht, da dies verboten ist und ich die Ruhe des Tieres nicht stören wollte (woran sich leider viele Touristen nicht gehalten haben). Ich habe ihn lange beobachtet und das war wirklich toll und ein einzigartiges Erlebnis.

Ich hoffe meine Ausflugstipps rund um Piran gefallen dir.

Alles Liebe,

eure Martina

Das könnte dich auch interessieren

You Might Also Like

No Comments

    Leave a Reply

    Close