Das war 2016 – meine wichtigsten Momente


Meine Lieben, wieder neigt sich ein Jahr dem Ende zu und heute möchte ich meine wichtigsten und prägendsten Momente des Jahres 2016 mit euch teilen. Vieles ist passiert, Positives wie Negatives. Mein Jahr hat wirklich wunderbar begonnen und bis Ende Oktober würde ich sagen, war es mein bestes Jahr überhaupt. Aber dann hat sich das Blatt leider gewendet. Gibt es das, dass man mal ein ganzes Jahr lang glücklich sein kann?

Meine wichtigsten Momente im Jahr 2016

1) TRÄUME VERWIRKLICHEN

Im Juli konnte ich mir endlich einen lang ersehnten Traum erfüllen. Ich habe den Segelschein gemacht und verbrachte eine wunderbare Zeit am Attersee. Jetzt heißt es fleißig üben, sodass aus mir auch eine richtige Seglerin wird.

2) GEMEINSAM ZUKUNFT GESTALTEN

Im August sind der C und ich zusammengezogen. Mit Sicherheit das Highlight im Jahr 2016. Wir beide genießen das Zusammenleben in vollen Zügen. Die Wohnung nimmt schön langsam Form an, nur mehr das Badezimmer muss neu gemacht werden. Dann sind unsere Vier-Wände perfekt.

3) FERNWEH

Ich liebe es einfach zu reisen und die Welt immer wieder neu zu entdecken. 2016 war ein tolles Reisejahr und außer dem Jahr 2015 war ich noch nie so viel unterwegs wie in diesem  Jahr. Ich bin dankbar für die vielen Möglichkeiten, so viele Plätze und Orte dieser wunderschönen Welt kennenlernen zu dürfen. Reisen bereichert einfach unglaublich und es gibt in meinen Augen überall außergewöhnliches zu entdecken.

„Die größte Sehenswürdigkeit, die es gibt, ist die Welt – sieh sie dir an.“

4) WÜNSCHE

Manchmal, ja manchmal gehen Herzenswünsche auch in Erfüllung. Dieses Jahr wurden mir gleich zwei jahrelange Wünsche erfüllt. Im Herbst durfte ich die Welt von oben mit einem Heißluftballon bestaunen und dabei wurde ich auch in den Adelsstand erhoben.

Und das Christkind schenkte mir die Tasche, die ich schon immer haben wollte. So darf ich jetzt die Neverfull  mein Eigen nennen. Danke, mein Mr., du bist die Liebe meines Lebens und das beste was mir überhaupt passiert ist

5) HOFFNUNG NICHT AUFGEBEN

Ende des Jahres bekam ich leider eine Hiobsbotschaft, für die mir noch immer die Worte fehlen.

Ein Spruch, der nicht nur unter den Seglern bekannt ist, hilft mir dabei, mit der Sache klarzukommen.

„Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel neu setzen.“

Das habe ich nun gemacht und ich bin gespannt und voller Vorfreude wie sich das Ganze nun auf mein Leben im Jahr 2017 auswirken wird. Ich werde meine Wünsche nicht aufgeben und hoffe, dass sie sich im Jahr 2017 mit veränderten Kurs erfüllen werden.

Ich wünsche euch allen und auch mir selbst ein

schönes,aufregendes, lustiges, freudvolles, erfolgreiches, glückliches und zufriedenes Jahr 2017.

Mögen alle Wünsche und Träume in Erfüllung gehen und möge der Mut uns auf all unsren Wegen begleiten. Gesundheit, Glück und Segen soll auch mit dabei sein!

HAPPY NEW YEAR 2017

Alles Liebe,

eure Martina

Das könnte dich auch interessieren

You Might Also Like

No Comments

    Leave a Reply

    Close