Entscheidungshilfen für den ersten Familienurlaub

Bald ist es soweit, wir machen unseren ersten Urlaub zu dritt, unser erster Familienurlaub. Die Vorfreude sowie die Aufregung ist riesengroß. Wird es dem Babygirl gefallen? Wie wird der erste Familienurlaub für mich und den Mr.? Werden wir Erholung und Entspannung finden? Im Vorfeld haben wir uns viele Gedanken rund um das Thema „Reisen mit Baby“ gemacht und letztendlich eine für uns passend Entscheidung getroffen.

Entscheidungshilfen für den ersten Familienurlaub

Welche Gedanken wir uns über den ersten Urlaub mit einem Baby gemacht haben, möchte ich hier mit euch teilen.

Urlaub per Flugzeug, Bahn oder mit dem Auto?

Das erste Thema was bei uns zur Sprache kam, war die Art des Verkehrsmittels mit dem wir dann zu unserer Wunschdestination gebracht werden. Viele meiner Freunde oder Bekannten sind während der Schwangerschaft mit dem Flugzeug verreist, was für mich persönlich ein non-go war, denn ich wollte das Babygirl wirklich keinem Risiko aussetzen und eine Reise mit dem Flugzeug könnte zu Blutungen etc. führen. Diesen möglichen Stress habe ich für mich und das Baby vermieden.

Nun war wieder das Thema „Flugzeug“ ein Gespräch, denn immer wieder hört man negative Rückmeldungen wenn man mit wirklich kleinen Kindern verreist. Unsere Ella wird 7 Monate alt sein, wenn wir in den Urlaub fahren und uns persönlich ist das noch zu klein für eine Reise mit dem Flugzeug. Wir möchten unser Mädchen nicht unter Stress setzen (zB mit dem Druckausgleich) womit das Flugzeug als Transportmittel schnell ausfiel.

Auch die Bahn stand nur kurz zur Diskussion, denn mit all dem Gepäck, dem Umsteigen, den anderen Fahrgästen etc.  fanden wir viele Ausschlussfaktoren für unseren ersten Familienurlaub. Somit blieb im Grunde nur mehr eine Fahrt mit dem Auto für unseren Urlaub übrig.

Vorteile wenn man mit dem Auto verreist

  • freie Zeiteinteilung (zB für Trinkpausen),
  • Flexibilität (zB im Krankheitsfall können wir jederzeit wieder nach Hause fahren, vor Ort kann man mit dem Auto Ausflüge unternehmen)
  • bei einer gut ausgewählten Destination, kurze Anreise (viele vergessen, dass man nach einem vielleicht kurzem Flug, man dann aber per Bus bzw. Auto weiter zum Hotel reisen muss, was dann schon mal zu einer wirklich langen Anreise kommen kann)
  • wenn man ein großes Auto hat, kann man wirklich viele Sachen einpacken
  • auch die Kosten kann man schon im Vorfeld berechnen und sind somit auch ganz überschaubar

Selbstverpflegung oder All Inclusive?

Vor der Buchung des Hotels oder eines Apartments sollte man sich im Klaren sein, wie man den Tag mit Baby gestalten möchte. Für uns war eigentlich von Anfang an klar, dass wir uns selbstversorgen möchte, denn anders können wir es uns mit einem Baby nicht vorstellen. So haben wir einen schönen Bungalow gebucht. Dort können wir selbst kochen, frische Mahlzeiten einnehmen und Ellas Schlafenszeiten können die gleichen wie daheim bleiben. Ich finde es außerdem viel praktischer zu Hause zu kochen und zu essen, denn Ella kann neben dem Kochen frei spielen und später uns beim Essen zusehen. Da wir nicht wissen ob sie bis dahin sitzt, nehmen wir einfach die Wippe von zu Hause mit und schon ist Ella beim Essen mit dabei. Im Restaurant bieten sie ja meist nur Hochstühle an, was ein Sitzen voraussetzt, also nicht ideal, wenn man mit wirklich kleinen Babys verreist. Außerdem kochen der Mr. und ich beide sehr gerne und zu zweit macht das Kochen auch viel mehr Spaß und ist auch weniger Arbeit.

Unser erster Familienurlaub

Unser erster Familienurlaub wird daher mit dem Auto nach Kroatien gehen. Die reine Fahrtzeit zum Urlaubsziel dauert 5,5 h ,was total überschaubar und nicht zu anstrengend für uns ist. Vor Ort haben wir einen Bungalow mit Garten und Terrasse für uns und in der Hotelanlage gibt es aber auch ein paar Restaurants und eine Pizzeria. Somit können wir auch mal Essen gehen, falls wir Lust haben oder uns einfach eine Pizza mitnehmen. Außerdem ist die Hotelanlage riesengroß und autofrei, auf einer Halbinsel, was unseren Urlaub somit ziemlich ruhig werden lässt. Es gibt verschiedene Pools, einen Kieselstrand, einen Sandstrand und einen naturbelassenen Felsstrand, was unseren Urlaub sehr abwechslungsreich machen wird.

Wir freuen uns schon so sehr auf unseren ersten Familienurlaub, denn wir im Grund wie das Leben zu Hause gestalten möchten nur mit dem Luxus eines eigenen Gartens, einer Terrasse, einem Pool und dem Meer!

Wohin ging eure erste Reise zu dritt?

Alles Liebe und einen wunderschönen Sommer wünscht euch

Martina

Das könnte dich auch interessieren

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply
    Christian
    5. Juli 2018 at 15:39

    Eine Anreise mit dem Auto ist für kleine Kinder wirklich das Beste. Bevor man z.b. zwei Stunden fliegt, und dann noch mehrere Stunden Wartezeiten und Transfers mitmacht, fährt man viel angenehmer sechs oder sieben Stunden mit dem Auto. Außerdem kann man auch über Nacht fahren, dann schläft das Kind und die Anreise ist noch entspannter.

    • Reply
      Martina
      10. Juli 2018 at 07:23

      Lieber Christian!
      Danke für deine Erfahrungsantwort! Ja, genauso sehen wir das auch! Ich wünsche dir einen schönen Sommer und einen noch schöneren Urlaub! GLG Martina

Leave a Reply

Close