Menorca – Reisebericht

[Werbung wegen Ortsnennung] Meine Lieben! Ich bin wieder zurück von meinem Traumurlaub in Menorca und heute berichte ich euch nicht nur von meiner Reise, von Sonne, Strand und Meer, sondern auch von einer Liebesbotschaft, kulinarischen Genüssen und ihr bekommt auch einen kurzen Einblick in einen Roadtrip der besonderen Art.

Menorca Reisebericht

Die letzte Woche verbrachte ich gemeinsam mit meinen Mr. auf Menorca. Über meine Vorfreude, den Ansprüchen und Erwartungen an die Insel habe ich euch ja bereits berichtet (hier könnt ihr den Blogpost noch einmal nachlesen) und heute kann ich euch sagen, alle, aber wirklich alle unsere Erwartungen wurden erfüllt, wenn nicht sogar übertroffen.
Menorca_Reisebericht_8

Menorca ist eine wunderschöne Insel mit herrlichen Sandbuchten, angenehmen Temperaturen (es hatte nie mehr als 30 Grad und es wehte immer ein leichter Wind), freundlichen Menschen, keinem Massentourismus, sehr guten Essen und Wein und erfrischenden, kreativen Gin-Variationen, wo man sie sonst wohl nur in Großbritannien erhält.

Cala Galdana

Wir entschieden uns für ein Hotel an der traumhaft schönen Bucht Cala Galdana. Für mich die schönste Bucht auf Menorca überhaupt und wie man anhand der vielen Segelboote sieht, teilen diese Meinung wohl viele mit mir. Und Segler, so sagte man mir, wissen wo die schönsten Orte sind und steuern auch nur diese an. Gut, dass ich nun auch zu den Seglern gehöre und wohl bereits an Land dieses gute Gespür entwickelt habe
Menorca_Reisebericht_6
Cala Galdana ist eine atemberaubend schöne Bucht, mit weißem Sand, kristallklarem Wasser und schattenspendenden Palmen und Pinienbäumen. Eine wunderschöne Badebucht, perfekt für alle sonnenhungrigen und erholungssuchenden Menschen wie mich. Und das perfekte daran, keine aufdringlichen Strandverkäufer und angenehme Touristen (die meisten kamen aus Großbritannien und Frankreich), die sehr rücksichtsvoll und zurückhaltend waren.
Menorca_Reisebericht_12
Unweit von Cala Galdana gibt es weitere schöne Buchten wie die Cala Macarella und die Cala Turqueta. Kann ich euch auch empfehlen, aber ehrlich gesagt, sind wir immer an der Cala Galdana gewesen, denn wenn etwas so schön wie hier ist, warum sollten wir dann zu anderen Buchten gehen?!

Melia Cala Galdana

Wir nächtigten im Melia Cala Galdana, einem 4**** Hotel dirket an der Cala Galda. Das Melia Cala Galdana ist das einzige Hotel, das einen direkten Strandzugang und somit auch eine eigene Beachbar hat. Ich kann euch dieses Hotel nur empfehlen, denn es bot jeglichen Komfort, den man sich für einen erholsamen Badeurlaub wünscht.
Menorca_Reisebericht_7 Menorca_Reisebericht_11

Das Restaurant, wo es Frühstück und Abendessen gab, bot Meeresblick und so konnte ich jeden Tag mein Essen mit der schönsten Aussicht ever geniessen. Ist das nicht wahnsinnig toll?!
Menorca_Reisebericht_5 Menorca_Reisebericht_19
Normalerweise buche ich ja lieber nur ein Hotel mit Frühstück und suche mir dann schöne Restaurants für das Abendessen. Da Menorca aber touristisch nicht so gut aufgeschlossen ist und es nicht wirklich viele Restaurants gibt, entschieden wir uns für eine Halbpension bei uns im Hotel.
Menorca_Reisebericht_13 Menorca_Reisebericht_2
Für mich ist ein Urlaub erst dann richtig perfekt, wenn ich ein gemütliches Abendessen, mit einem guten Glas Wein genießen kann und dabei den Sonnenuntergang am Meer bestaunen darf. Zusätzlich mag ich das Meeresrauschen und den Duft der salzigen Meeresluft.
Ihr solltet wissen, dass es außer dem Melia Cala Galdana in der ganzen Umgebung nur ein weiteres Restaurant (das El Mirador) gibt, dass eine Terasse mit Strand- und Meerblick hat. Im El Mirador muss man allerdings etwas essen um einen Tisch zu bekommen, d h. kurz mal auf einen guten Cappuccino oder ein Glas Aperol vorbeischauen, geht leider nicht.
Menorca_Reisebericht_30 Menorca_Reisebericht_21

Freizeitaktivitäten

Ehrlich gesagt, wollten wir ganz viele Unternehmungen machen. Besonders gut soll man ja auf Menorca wandern können. Auf dem Cavi de Cavalls (185 km lang) kann man die ganze Insel umwandern und viele Wege führen dabei direkt an der Küste entlang. Meerblick garantiert sozusagen.
Menorca_Reisebericht_24

Große Pläne, aber der wunderschöne Strand und das türkisblaue Meer zogen uns so in den Bann, dass wir den ganzen lieben Tag lang nur faul auf unserem Strandtuch lagen und dabei ein paar Bücher lasen, Rätsel lösten, Rex Gigi spielten und über das Leben philosophierten. Auch schön!
Menorca_Reisebericht_10 Menorca_Reisebericht_9

Unser Hotel bot außerdem ein wirklich tolles Sportprogramm (zB Pilates, Spinning, Zumba, Tabata, Body Combat)  an, dass ich regelmäßig besuchte und gemeinsam mit meinem Mr. begann ich jeden Tag mit Yoga am Strand und das genoss ich in vollen Zügen. Auch der Pool am Hotel war schön, wenn auch nicht allzu groß.

Menorca_Reisebericht_4 Menorca_Reisebericht_20

Menorca wollte ich dennoch kennenlernen und so gab es doch einen aufregenden Roadtrip quer durch Menorca. Von diesem Roadtrip erzähle ich euch aber ein anderes Mal, jetzt dürft ihr mit mir gemeinsam noch einmal ein paar Bildeindrücke von Menorca inkl. des Roadtrips genießen. Vielleicht geht ja eure nächste Reise auch auf die wunderschöne Baleareninsel!?
Menorca_Reisebericht_1
Alles Liebe und bis bald,
Martina

Bildeindrücke Menorca Reisebericht inkl. Roadtrip-Impressionen

Menorca_Reisebericht_14
Menorca_Reisebericht_15
Menorca_Reisebericht_16
Menorca_Reisebericht_18
Menorca_Reisebericht_22
Menorca_Reisebericht_23
Menorca_Reisebericht_17
Menorca_Reisebericht_3

Das könnte dich auch interessieren

You Might Also Like

4 Comments

  • Reply
    Nela
    16. August 2016 at 13:28

    Wunderschöne Bilder

    • Reply
      Martina
      16. August 2016 at 19:09

      Vielen lieben Dank, liebe Nela!

  • Reply
    Brigitte Haider
    16. August 2016 at 13:49

    Wow! Schönen Urlaub gehabt, wie man sehen kann. Sehr eindrucksvolle Bilder!?

    • Reply
      Martina
      16. August 2016 at 19:09

      Danke, liebe Brigitte

Leave a Reply

Close