One Pot Pasta – Genuss aus einem Topf

one-pot-pasta
Heute kam ich wieder einmal ziemlich spät von der Arbeit heim und mein Abendessen sollte so schnell wie möglich zubereitet werden, da ich es so gut wie möglich  vermeide, zu spät noch eine ausgiebige Mahlzeit zu mir zu nehmen. Idealer Zeitpunkt also um One Pot Pasta auszuprobieren. Überall liest man ja von diesem blitzschnellen Gericht und ich habe das Gefühl, alle reden nur mehr über One Pot Pasta. Ich selbst kannte das Gericht allerdings noch nicht.  One Pot Pasta klingt ja wirklich einfach: alle Zutaten kommen in einem Topf, werden für 10 Minuten gekocht und fertig ist der Genuss aus nur einem Topf.  Aber funktioniert das wirklich und wie schmeckt es?

Ich habe folgendes Rezept heute ausprobiert (berechnet für 4 Personen):

One Pot Pasta mit Tomate- Basilikum-Sauce

Zutaten:
500 g Cherrytomaten
1 Zwiebel
4 Knoblauchzehen
500 g Spaghetti
1 Bund Basilikum
3 EL Olivenöl
1200 ml Wasser
Salz, Pfeffer
Parmesanspäne

Zubereitung:
Tomaten halbieren, Knoblauchzehen schälen und in feine Scheiben schneiden. Zwiebel schälen und fein würfeln. Spaghetti mit den Tomaten, Zwiebeln, Knoblauch, Basilikum und dem Olivenöl in einen großen Topf geben.  Wasser hinzugießen,  mit Salz und Pfeffer würzen und anschließend zum Kochen bringen.  Ca. 10 min soll die One Pot Pasta stark köcheln, dabei immer wieder umrühren, damit die Zutaten nicht am Topf festkleben. Mit Parmesanspäne und Rucola servieren.

one-pot-pasta-1

Fazit:
Das Rezept ist wirklich einfach und schnell zubereitet. One Pot Pasta schmeckt ausgesprochen gut und ich kann es nur weiterempfehlen. Das Umrühren während der Kochzeit ist sehr wichtig, denn so können sich die Spaghetti besser mit der Sauce verbinden und verkleben nicht. Die Wassermenge sollte unbedingt genau eingehalten werden bzw. am besten ist, man verwendet etwas weniger Wasser und schüttet bei Bedarf noch etwas Wasser nach, sollte die Pasta noch nicht al dente sein. Spaghetti gehen bei der One Pot Pasta am schnellsten.

one-pot-pasta-2

Das könnte dich auch interessieren

You Might Also Like

No Comments

    Leave a Reply

    Close