Postalm – Wanderung am Hochplateau

Postalm
[Werbung wegen Ortsnennung] Das verlängerte Wochenende verbrachte ich im schönen Salzburg. Leider spielte der Wettergott auch in Salzburg verrückt, von Sonnenschein bis Regenschauer war hier alles vorhanden. Daher nützte ich die verregnete Zeit und aktualisierte das Titelbild von meinem Blog (ich hoffe es gefällt euch so gut wie mir), reichte die Bewerbung beim zweiten österreichischen Mode -und Lifestyle-Blog-Award 2014 ein (bitte unterstützt mich dabei, ich würde mich so freuen, einfach anmelden, E-Mail-Adresse bestätigen, einloggen und unter Newcomer lifestylefabrik voten, vielen Dank!) und hielt im Europark nach den neuesten Herbsttrends Ausschau.

Am Sonntag wurde ich dann endlich wieder einmal von der Sonne wachgeküsst und ich konnte wieder einer meiner liebsten Freizeitaktivitäten nachgehen, dem Wandern.

Da ich heuer noch nicht wirklich viele Wandertouren gemacht habe, entschied ich mich für eine einfache Tour auf der Postalm (9 km, 3h). Die Postalm kenne ich bereits gut, und ich liebe das Almpanorama dort. Letztes Jahr sind wir sogar die Panoramastraße von Abtenau nach Strobl mit dem Cabrio entlang gefahren, eine ganz neue Erfahrung, aber es war herrlich diese Traumkulisse bei strahlendem Sonnenschein in Sandalen zu betrachten.

Gestern fuhren wir mit dem Auto aber nur bis zum Parkplatz P1. Dann starteten wir gleich los mit dem Postalm-Rundweg Nr. 1. Die Rundtour war wirklich leicht zu gehen und ich kann sie jedem nur empfehlen, herrliche Aussicht auf die Berge, inmitten von Kühen und blühenden Almwiesen. Die Almwege waren sehr gut beschildert und Einkehrmöglichkeiten sind auf dem Rundweg auch vorhanden. Zum ersten Mal in meinem Leben entdeckte ich einen Fliegenpilz, von Weitem leuchtete sein roter Hut mit den weißen Punkten. Zum Abschluss unserer Wanderung gab’s dann noch einen guten Kaiserschmarrn mit Zwetschkenkompott auf der Strobler Hütte.

Während ich auf meine süße Nachspeise wartete, schaute ich mir die Wanderoutfits der Bergfexe an. Ich bräuchte nämlich dringend eine Wanderhose, in der ich mich gut bewegen kann, die mir steht und ich mich wohl fühle. Aber wie mir scheint, kann ich mit meinem Trachtenshirt und meiner kurzen Jeans ganz zufrieden sein, denn all diese sportlichen Wanderoutfits in grau und braun sind einfach nichts für mich. Ich finde sie langweilig und bei vielen sitzen die Kleidungsstücke einfach nicht richtig. Da bleib ich dann lieber bei meiner Trachtenversion in Rosa und freue mich, dass ich in meiner Jeans bequem wandern kann.

Bildeindrücke von meiner Wanderung auf der Postalm:

Postalm1 Postalm3
Postalm2 Postalm6
Postalm4 Postalm5

You Might Also Like

No Comments

    Leave a Reply

    Close