Schellenberger Eishöhle am Untersberg

schellenberger_eishoehle_1
[Werbung wegen Ortsnennung] Linz hat den Pöstlingberg, Salzburg hat gleich zwei Hausberge: den Gaisberg und den Untersberg. Die letzten Jahre habe ich dort viele Wanderungen gemacht und dabei den herrlichen Ausblick auf Salzburg und die umliegenden Berge genossen. Eine ganz besondere Wandertour haben wir letztes Jahr gemacht, wir starteten los um die Schellenberger Eishöhle zu erkunden.
Die Schellenberger Eishöhle ist die größte erschlossene Eisschauhöhle Deutschlands und liegt auf 1570 m bereits am deutschen Teil des Untersbergs. Vom Eisvolumen her gehört sie zu den größten Eishöhlen weltweit.
Auf den Gipfel des Untersberg brachte uns die Seilbahn in weniger als 10 Minuten und von dort starteten wir unsere Wanderung zu der Schellenberger Eishöhle. Zuerst genossen wir aber noch das traumhafte Panorama bevor wir den Weg zu den Eishöhlen antraten.
schellenberger_eishoehle_6 schellenberger_eishoehle_5
Die Wandertour ist mit einer Gehzeit von ca. 2 h berechnet. Sie führt über das hochalpine Karstplateau, den Thomas Edersteig, zu den rund 200 m tieferliegenden Eishöhlen. Spätestens hier merkt man, dass die Wanderung doch sehr anspruchsvoll ist und gutes Schuhwerk sowie Trittsicherheit von Vorteil ist.
schellenberger_eishoehle_3 schellenberger_eishoehle_2
Ich war erstaunt wie viele Menschen die Wanderung mit nur mit leichten Sommerschuhen und dem Hund in der Handtasche machten. Besonders im hochalpinen Gelände wie am Untersberg benötigt man ordentliche Wanderschuhe und ich finde es unverantwortlich, wenn man auf die Sicherheit beim Wandern keinen Wert legt. Es gibt mittlerweile ein so großes Angebot an Sport- und Wanderschuhen und auch online findet man hier tolle Hikingschuhe, zum Beispiel von Vaude, mit einem sehr gutem Preis-Leistungsverhältnis. Hier sollte man auf keinen Fall Geld sparen, denn Sicherheit sollte das oberste Gebot beim Wandern sein.
Angekommen bei den Eishöhlen buchten wir eine Führung, welche ca. 45 Minuten dauerte und ihr Geld (5 € für Erwachsene) auf alle Fälle wert war.
schellenberger_eishoehle_7 schellenberger_eishoehle_4
Bei der Führung sieht man nicht nur wunderschöne Eisformationen, man bekommt auch viele Informationen über die Entstehung von Eishöhlen im Allgemeinen. Der Höhlenraum wird mit Lampen, welche von den Besuchern getragen werden, erhellt und so erlebt man beeindruckende Einblicke in das Innere des Berges.
Nach der Eishöhlenführung gingen wir die selbe Strecke retour und hier merkte man schnell wer wirklich fit ist, denn der Rückweg war wirklich anstrengend. Hat man es geschafft und steht wieder am Gipfel des Untersbergs freut man sich aber und kann noch einmal den wunderbaren Blick auf Salzburg genießen.

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply
    doris
    1. Mai 2015 at 10:32

    Hallo Martina, tolle Beschreibung! Ich wußte gar nicht das es auch in Salzburg nähe so tolle Eishöhlen wie zum Beispiel in der Dachstein-Region (die kenn ich ;-)) gibt. Auch wußte ich nicht, dass diese bereits in Deutschland liegen. Die Wanderung werde ich definitiv so wie du beschrieben hast jetzt in den wärmeren Monaten machen. Wann genau ist hierfür die beste Zeit – seit ihr im Hochsommer unterwegs gewesen oder eher im Frühling/Herbst? Ich bekommen nämlich Besuch aus Finnland im Juni und möchte unsere schöne Landschaft am Besten herzeigen eben in einer Wanderung Kombination Besichtigung.

    Alles liebe und weiter so – ich mag deine Berichte total gerne! LG Doris

    • Reply
      Martina
      1. Mai 2015 at 12:00

      Liebe Doris!
      Vielen lieben Dank :-)))
      Wir sind die Wanderung im Hochsommer, August, gegangen. Das Wetter war ideal, aber unbedingt eine warme Bekleidung für die Eishöhlen mitnehmen!
      Salzburg wird deinem Besuch sicher sehr gefallen und der Blick vom Untersberg auf die Stadt ist wirklich wunderschön! Alles Liebe, Martina

Leave a Reply

Close