Schoberstein – einfache Bergwanderung über Trattenbach

Schoberstein_Titelbild
[Werbung wegen Ortsnennung] Heute Morgen klingelte bereits um sechs Uhr in der Früh mein Wecker. So bald stehe ich normalerweise an einem Sonntagmorgen nicht auf, aber die Vorfreude auf die Bergwanderung am Schoberstein und dem anschließenden Almfest in Ternberg ließen meine Lebensgeister dann doch relativ schnell erwachen und nach einer Tasse Kaffee machten wir uns auf den Weg ins Ennstal&Steyrtal nach Trattenbach.
Ausgangspunkt der Schoberstein Wanderung ist das Gasthaus Klausriegler. Dort gibt es einen großen Parkplatz, der allerdings gebührenpflichtig ist (€2,50 pro Tag – Achtung: Betrag muss genau eingeworfen werden, da der Parkautomat kein Wechselgeld gibt). Gleich zu Beginn der Wanderung geht es steil bergauf. Zuerst geht man über ein offenes Gelände, wobei man bereits das Ziel vor Augen hat. Anschließend wandert man durch einen Wald bis man zu einer Weide mit vielen Kühen kommt.
Schoberstein_1 Schoberstein_2
Bevor man zum Gipfel des Schoberstein gelangt, bekommt man noch ein leicht hochalpines Feeling, wobei man durchaus Trittsicherheit und ein festes Schuhwerk benötigt. Nach nur 1 h und 5 min sind wir dann am Schobersteinhaus angekommen und hier genießen wir die wunderschöne Aussicht auf das Alpenvorland.
Schoberstein_8 Schoberstein_7
Schoberstein_4 Schoberstein_3
Schoberstein_6 Schoberstein_5
Vom Schobersteinhaus (Einkehrmöglichkeit von Mittwoch bis Sonntag) gelangt man dann in ein paar Minuten zum Gipfelkreuz des Schoberstein und von dort hat man eine noch bessere Aussicht. Wenn das Wetter klar ist, sieht man von hier vom Ötscher bis zum Böhmerwald. Herrlich!
Schoberstein_10 Schoberstein_11
Nach einer kurzen Rast sind wir die gleiche Route wieder abgestiegen. Am Parkplatz sind wir dann nach gut einer Stunde angekommen. Der gesamte Wanderweg ist wirklich gut markiert und trotz des stetig steilen Aufstiegs zum Schoberstein würde ich die Bergwanderung als eher einfach einstufen. Wir schafften die Wandertour auch in einer kürzeren Gehzeit und unsere Kräfte waren noch lange nicht ganz aufgebraucht. Vielleicht macht sich mein wöchentliches Training auf den Pöstlingberg mittlerweile doch bemerkbar

Tourdaten:
Ausgangspunkt: Parkplatz Klausriegler in Trattenbach
Gehzeit zum Schobersteinhaus: 1,5 h
Schwierigkeitsgrad: leichte-mittelschwere Bergwanderung (je nach Kondition)
Höhe: Gipfel Schoberstein  (1285 m)

TIPP: Wer beim Wandern gerne die Ruhe genießt, sollte diese Wanderung wenn möglich am frühen Morgen machen. Da der Schoberstein ein beliebtes Ausflugsziel ist, findet man ab dem späten Vormittag kaum mehr einen freien Parkplatz und durch die viele Wanderer kann man die Stille und die Zweisamkeit nicht mehr in der Form genießen wie zeitig in der Früh.

Nach der Wanderung fuhren wir noch weiter nach Ternberg, genauer gesagt zur Großternberger Alm. Dort fand heute das Almfest anlässlich des Weidebeginns statt. Nach der Schoberstein Wanderung gönnten wir uns hier eine gute Jause mit selbstgemachten Produkten und ließen den sonnigen Tag beim Frühschoppen ausklingen. Was für ein wunderschöner, abwechslungsreicher Tag! Die Region Nationalpark Kalkalpen sieht mich mit Sicherheit bald wieder! Ich freue mich schon jetzt darauf

Das könnte dich auch interessieren

You Might Also Like

No Comments

    Leave a Reply

    Close