Wenn die Ösis die Ossis besuchen… – Urlaub auf Rügen

Hört man das Wort Rügen, dann assoziiert man die größte Insel Deutschlands gerne mit Begriffen wie Strandkörbe, Dünen, Möwen, Leuchttürme, Schilfdächer, Fischbrötchen und Sanddornschnaps. Aber Rügen ist noch ganz viel mehr – ein wahres Urlaubsparadies an der Ostsee. Die Highlights unseres Sommerurlaubes auf der Insel Rügen an der Ostsee darf ich dir heute zeigen. Lass dich entführen in den Osten unseres Nachbarlandes.

Urlaub auf Rügen

Eher spontan haben wir uns heuer entschieden, einen Urlaub an der Ostsee zu machen. Die Insel Rügen schien uns hier besonders attraktiv, denn neben einem Badeaufenthalt wollten wir auch eine landschaftlich, reizvolle Gegend kennenlernen. Und Rügen hat hier eine Vielfalt aufzuweisen, die man sonst kaum wo findet: Steilküsten, lange Sandstrände, Schilfgürteln, sanfte Berge und grüne Hügeln. Aber nicht nur für Naturliebhaber ist Rügen ein beliebtes Reiseziel, auch Kunst und Kultur kann man auf Rügen erleben. Und Rügen hat ganz klar einen Riesenvorteil: Der Sommer ist dort noch Sommer und es hat nie mehr als 30 Grad und das finde ich einfach ganz wunderbar.

Die Highlights unseres Urlaubs auf Rügen möchte ich gerne mit dir teilen, vielleicht ist ja ein brauchbarer Tipp für deinen Urlaub auf Rügen dabei.

6 Highlights von unserem Urlaub auf Rügen

Insel Hiddensee

Die Insel Hiddenseee liegt westlich von Rügen in der Ostsee. Um die ganze Insel zu erkunden, sollte man sich einen Tag Zeit nehmen, denn hier ticken die Uhren noch langsamer und man geht alles ganz ruhig und entspannt an. Eine herrliche Insel für ein schönes Picknick im Grünen und lange Spaziergänge. Die Insel Hiddensee ist autofrei und daher nur mit der Fähre erreichbar. Am besten ist man nimmt ein Schiff ab Schaprode, denn hier gibt es einen regelmäßigen Linienverkehr.

Als Leuchtturm-Fan hat mich der Leuchtturm Dornbusch natürlich am meisten beeindruckt. Für mich der schönste Leuchtturm, denn ich bisher gesehen habe und der Ausblick von oben einfach unbezahlbar.



Besonders zu empfehlen ist der Weg vom Leuchtturm zum Kloster (Schiffsanlegestelle) über die Steilküste entlang. Wild romantische Steinstrände und eine erfrischende Brise von der Ostsee, ein wunderschöner Spaziergang entlang der Küste der Insel Hiddensee.

Kreidefelsen – Königsstuhl

Der Königsstuhl ist eines der Wahrzeichen von Rügen. Der wohl berühmteste Kreidefelsen von Rügen besticht wirklich durch seine strahlend, weiße Schönheit. Direkt vom Nationalpark-Zentrum Königsstuhl gelangt man in ein paar Gehminuten zum berühmten Kreidefelsen.

Einen noch besseren Blick auf den Königsstuhls hat man aber vom Victoria-Blick. Zu diesem gelangt man durch einen wunderschönen Spaziergang durch den uralten Buchenwald.

Kap Arkona

Eine wunderschöne Steilküste mit zwei Leuchttürmen und einem Peilturm. Keine Frage, da musste ich natürlich hin. Auf Kap Arkona, der Ort mit den meisten Sonnenstunden in Deutschland, gibt es auch einen Militärpunker. Der nördlichste Punkt der Ostsee ist außerdem ein beliebter Ort für Hochzeiten (direkt beim Leuchtfeuer).



Vom Leuchtturm geht man dann gemütlich zum traditionellen Fischerdorf Vitt. Ein pittoresker Ort mit unzähligen Geschäften und Fischern, denen man bei ihrem Handwerk zusehen kann.

Seebrücke Sellin

Die Seebrücke Sellin ist eine Seebrücke im Ostseebad Sellin. Hier findet man die schönsten Strandkörbe von Rügen, behaupte ich zumindest.

Der Weg über die Seebrücke lohnt sich, denn im Restaurant kann man bei einem herrlichen Ausblick Kaffee und Kuchen genießen und dabei die Möwen bei ihren Flugkünsten beobachten. Im Restaurant kann man vorzüglich speisen, das erzähle ich dir aber ein anderes Mal genauer.

Es gibt auch eine Tauchgondel, für alle jene die an der Unterwasserwelt der Ostsee interessiert sind.

Nazi-Ruine auf Rügen – Kdf – Prora

Das größte Bauwerk des Nazi-Regimes findet man auf Rügen. Das KdF (Kraft der Freude) sollte als größtes Seebad aller Zeiten in die Geschichte eingehen. 20 000 Menschen sollten auf Rügen gleichzeitig Urlaub und Erholung finden. Ein Bauwerk, das sprachlos macht und ein Museum, welches die Inhalte der damaligen Zeit auf sehr interessante Art und Weise näherbringt. Geschichte die zum Nachdenken anregt und heute nicht weniger von Aktualität aufweist.

Hansestadt Stralsund und Ozeaneum

Stralsund ist „das Tor zur Insel Rügen“, denn über eine imposante Brücke fährt man von Stralsund nach Rügen. Die Stadt, die von UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt wurde ist auf alle Fälle einen kurzen Besuch wert.

Wir waren aber nicht nur in der Altstadt von Stralsund, sondern haben uns auch das Ozeaneum, ein Meeresmuseum, angesehen. Da das Wetter an diesem Tag nicht so schön war und es ein bisschen geregnet hat, waren an diesem Tag gefühlt die ganzen Touristen in Stralsund. Einen Parkplatz zu bekommen war echt schwer, wir wollten schon fast aufgeben und wieder nach Rügen zurückfahren, als wir dann doch noch einen freien Stellplatz gesehen haben. Auch im Ozeaneum muss man ein bisschen geduldig sein. Wir mussten uns über 30 Minuten anstellen, bis wir endlich eine Eintrittskarte lösen konnten. Ein Besuch lohnt sich aber definitiv, alleine schon wegen der Pinguine


Dieses Mal war es besonders schwer für mich, Highlight aus dem Rügenurlaub zu wählen, weil im Grunde der ganze Urlaub und alle Aktivitäten, die wir unternommen haben unglaublich spannend und erlebnisreich waren. Es gäbe noch so viel zu berichten. Auf alle Fälle möchte ich noch einen separaten Post über das kulinarische Rügen schreiben, weil sich die Essgewohnheiten der Ossis von den Ösis doch ein wenig unterscheiden. Das wäre aber hier eindeutig zu lange geworden, du musst dich also noch ein bisschen gedulden.

Auf unserer Reise haben wir auch die Städte Dresden und Leipzig besucht, was ich dir auch noch unbedingt näher erzählen möchte. Aber alles mit der Zeit. Einstweilen hoffe ich, dass dir mein Reisebericht über Rügen gefällt und ich dich vielleicht auf den Geschmack nach einer Brise Ostsee gebracht habe.

Alles Liebe,

eure Martina

Das könnte dich auch interessieren

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply
    Brigitte Haider
    18. August 2017 at 12:24

    Toller Urlaub! Bis bald!
    Brigitte

    • Reply
      Martina
      18. August 2017 at 17:51

      Danke, liebe Brigitte! xox

Leave a Reply

Close