Wolfgang, Joseph und Ulrich – fall in the city #1

wien_titelbild
[Werbung wegen Ortsnennung] Wien, du bist einfach eine wunderschöne Stadt – genaue diesen Gedanken hatte ich vergangenes Wochenende nur allzu oft im Kopf, denn ich verbrachte ein unglaublich schönes und romantisches Wochenende in unserer Hauptstadt. Einige von euch fragen sich jetzt vielleicht, mit wem war sie denn nun in Wien, mit Wolfgang, Joseph oder gar mit Ulrich? Diese Frage kann ich leicht beantworten, natürlich war ich mit meinem Mr. in Wien, aber Wolfgang, Joseph und Ulrich trugen maßgeblich zu dem tollen Wochenende in Wien bei

Brunch im Joseph Brot
Am Samstag Vormittag ergatterten wir gerade noch die letzten zwei Plätze im beliebten Joseph Brot. Hier soll es ja das beste Brot von Wien geben und seitdem ich in „Frühstück bei mir“ die Erfolgsgeschichte von dem sympathischen Bäcker Joseph hörte, wollte ich mich selbst von dem Brotgenuss überzeugen. Das Bistro in der Landstraßer Hauptstraße ist ca. 1 Minute Fußmarsch von der U-Bahn-Station Wien Mitte entfernt. Schon beim Eintreten der Bäckerei kann man den frischen Brotgeruch riechen und ohne zu übertreiben, wimmelte das Lokal nur so von zahlreichen Kunden, die frisches Gebäck für ihr Frühstück wollten. Leider kann man im Bistro keine Plätze zum Brunchen reservieren, wir hatten aber großes Glück und haben gerade noch die zwei letzten Plätze bekommen. Die Frühstückskarte ist meiner Meinung nach sensationell und  bei all den angebotenen Köstlichkeiten ist die Auswahl wirklich schwer. Ich habe mich dann letztendlich für die Eggs Benedict (€ 9,80) und einen grünen Smoothie mit dem wohlklingendem Namen Johnny Kale (€ 5,20) entschieden. Mein Mr. nahm das Josephs Healthy Morning Glory mit Rührei, Lachs, Avocado und einem Matcha Chia Mango Joghurt (€ 14,60). Dazu trank er einen White Chocolate Coconut Oatmeal Shake (€ 5,40). Eine Tasse Kaffee rundete das ganze Frühstück ab und ich kann euch sagen, ich habe schon lange nicht mehr so gut gefrühstückt wie hier im Joseph Brot. Meiner Meinung nach eine Top-Location, die ich euch nur wärmstens empfehlen kann.

wien_josephbrot3 wien_josephbrot
wien_josephbrot4 wien_josephbrot2

Besuch im Prater
Nach dem wirklich wunderbaren Frühstück im Joseph Brot bummelten wir dann erst mal durch die Wiener Innenstadt und danach fuhren wir dann in den Prater und sahen uns bei einer romantischen Fahrt in einem der Waggons des Riesenrads die schöne Stadt Wien von oben an. Wusstet ihr das? Man kann sich auch einen Waggon für ein exklusives Candle Light Dinner oder auch für ein Frühstück zu zweit reservieren? Das wäre doch eine wunderbare Idee für einen Heiratsantrag, findet ihr nicht?!
wien_riesenrad2 wien_riesenrad3
wien_riesenrad4 wien_riesenrad1

Wolfgang Amadeus Mozart
Mein persönliches Highlight dieses wunderschönen Kurztrips nach Wien war das Musical Mozart. Wenn ihr die Möglichkeit habt, dann seht euch dieses Musical unbedingt an, es ist unglaublich schön und sehr sehenswert. Das erste Mal erlebte ich, dass es nach der Vorstellung Standing Ovations für die Darsteller gab. Zu Recht, denn ich habe noch nie so ein wunderbares Musical-Erlebnis gehabt als bei Mozart.

Ulrich
Am nächsten Tag spazierten wir im morgendlichen Wien zu dem Lokal Ulrich im 7. Bezirk, um uns dort durch die Frühstückskarte zu testen. Auch das Ulrich konnte uns vom ersten Augenblick überzeugen, da das Lokal sehr gemütlich und einladend eingerichtet ist. Die Speisekarte ist groß und außergewöhnlich und auch hier war es nicht leicht eine Entscheidung zu treffen. Schließlich bestellte ich mir das Breakfast Sandwich (€ 9,00) und eine Tasse Cappuccino und mein Mr. orderte Ham&Eggs (€ 5,50), ein Avocado-Brot (€ 3,80) und einen grünen Smoothie namens „Green Machine“ (€ 4,50). Im Anschluss bestellten wir uns noch die Pancakes mit Früchten (€ 5,50). Auch dieses Frühstückslokal kann ich euch sehr empfehlen und im Sommer kann man im Ulrich sogar im Freien frühstücken.
wien_ulrich1 wien_ulrich3
wien_ulrich2 wien_ulrich4

Ein Wochenende in Wien zu verbringen ist immer wieder toll. Von Linz kann man ganz bequem mit dem Zug nach Wien reisen und das für wenig Geld und stressfrei. Ich habe meinen Aufenthalt in Wien sehr genossen und kann gar nicht oft genug Danke, Danke, Danke für dieses wunderbare Geburtstagsgeschenk von meinem Mr. sagen!

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply
    zapatillas nike de trail
    13. März 2016 at 15:28

    Very good post. I certainly appreciate this website. Keep it up!

Leave a Reply

Close