Wofür ich diesen Sommer wirklich Geld ausgegeben habe…

Kannst du dich noch an meinem Blogpost vom Mai dieses Jahres „Wofür ich diesen Sommer Geld ausgeben werde“ erinnern? Tja, kennst du auch den Spruch „You plan, God laugh“? Sehr zutreffend für meine Sommerpläne würde ich mal sagen, findest du nicht aus?

Wofür ich diesen Sommer wirklich Geld ausgegeben habe…

Tja, manchmal kommt alles anders als geplant. Im Grunde zieht sich das ja wie ein roter Faden durch mein Leben. Dennoch kann ich nicht aufhören Dinge zu planen, Listen zu schreiben und Ziele umzusetzen. Da ich natürlich vieles im Leben nicht wirklich beeinflussen kann, wird manchmal aus dem Vorgenommenen nichts, ganz krass war das bei mir heuer im Sommer.

Bedingt durch meine Schwangerschaft, in der es mir in den ersten 4. Monaten nicht wirklich gut ging, musste ich fast alle meine Pläne während der Zeit auf Eis legen oder absagen. So kam es, dass mein Sommer ganz anders verlief als geplant und ehrlich gesagt, freue mich schon so sehr wie noch nie auf den Herbst, denn dieser Sommer war für mich wirklich sehr anstrengend.

Die Hitze war für mich unerträglich und die meiste Zeit habe ich mich in der Wohnung verkrochen, die angenehm kühl war. Da ich seit der Schwangerschaft schon drei mal eine Blasenentzündung hatte, konnte ich heuer nicht schwimmen gehen und habe jegliche Infektionsquellen vermieden. Bei Temperaturen von 37 Grad in Linz ist man dann nur froh, wenn der Tag halbwegs schnell vergeht.

Was ich dennoch außerhalb meiner geliebten vier Wände gemacht habe, erfährst du jetzt.

Kurztrip

Fleißige LeserInnen wissen, dass der Kurztrip nach Slowenien stattfand. Es war ein wunderbares, verlängertes Wochenende und Piran hat mir von Anfang an den Atem geraubt. So schön!

Der Kurztrip nach Florenz/Toskana und Zürich musste allerdings  aufgrund von Schwangerschaftsbeschwerden abgesagt werden.

Auch den Wellness-Urlaub im Gradonna Mountain Restort haben wird storniert.

Dafür war ich aber für ein paar Tage mit dem Mr. im Romantikhotel Bergergut****S und obwohl ich auch hier die Sauna- und Poolwelt nur von außen betrachtet habe, war der Aufenthalt in trauter Zweisamkeit sehr erholsam und irrsinnig schön.*

Sommerurlaub

Ursprünglich wollten wir ja zum Ortasee nach Italien auf Urlaub fahren. Da die Schwangerschaft aber merklich an meiner Fitness nagt, ist es unmöglich für mich zu wandern, mit dem Mountain den Berg raufzufahren oder in einem kalten Bergsee zu baden. Das ist auch der Grund, dass alle Pläne für ein sportliches Wochenende ins Wasser fielen. Sport bekommt in der Schwangerschaft eine gänzlich neue Bedeutung. Hätte ich niemals gedacht, ist aber leider so. Mittlerweile ist es so, dass ich überhaupt keine körperliche Anstrengung mehr machen darf.

Daher haben wir den Aktivurlaub in Italien storniert und uns für einen babybauchfreundlichen Urlaub an der Ostsee in Rügen entschieden.

Hochzeit

Wer mir auf Facebook folgt, hat die wunderschönen Fotos von der Hochzeit meines kleinen Bruders gesehen. In ein neues Kleid habe ich auch aufgrund des doch schon merklichen Babybauchs nicht investiert, denn das wäre hinausgeschmissenes Geld gewesen. Dafür bekam mein Bruder natürlich ein supertolles, kreatives Geldgeschenk (kleine Geldfische, die im türkisblauen Meer schwammen) für die Hochzeitsreise.

Konzerte

Leider wurde das Electric Church Konzert auf das Frühjahr 2019 verschoben.

Dafür war ich aber am Zucchero-Konzert auf der Burg Clam und der Italo-Rocker war wieder einmal sensationell. Auch das Konzert von Seiler&Speer, Parov Stelar und Sarah Connor habe ich mir auf der schönsten Open-Air-Bühne von Österreich der Burgarena Clam angesehen. Perfekte Sommerabende in Klam, ein Traum!

Baby-Sachen

Natürlich habe ich schon ein paar Sachen für unser kleines Zwergerl besorgt.  So zum Beispiel haben wir schon die Möbel für das Kinderzimmer besorgt und aufgestellt und  die ersten Babystrampler gekauft.   Über die Baby-Erstausstattung werde ich später noch einen ausführlichen Bericht veröffentlichen.

Ja, das war mein Sommer 2017, nicht so abwechslungsreich wie meine vergangenen Sommer, dafür aber sehr sehr aufregend im Offline-Leben mit dem kleinen Wunder im Bauch

Was hast du in diesem Sommer erlebt? Wohin ging dein Sommerurlaub?

Ich wünsche uns alle einen wunderbaren Altweibersommer mit angenehmen Temperaturen und einen wundervollen Herbst!

Alles Liebe,
Martina

*PR-Einladung

Das könnte dich auch interessieren

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply
    Gabi
    4. September 2017 at 11:10

    Hallo Martina
    Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt,so heußt es doch. Da Du in Linz bist wirst Du den Attersee kennen. Da lebe ich und darum will ich im Sommer gar nicht wegfahren! Mein erster Sommer in Freiheit, ich arbeite nicht mehr. Das war toll wie Dauerurlaub, Frühstücken und baden gehen, Freunde treffen! Jetzt kehrt wieder etwas Ruhe ein, die brauche ich nun eh. Dir alles Gute. Lg. Gabi

    • Reply
      Martina
      5. September 2017 at 17:00

      Liebe Gabi! Ja, den Attersee kenne ich gut, hab‘ dort meinen Segelschein gemacht. Der Attersee ist wirklich traumhaft schön, in dieser wunderschönen Gegend zu wohnen, ist sicher wie ein Ganzjahresurlaub Warum arbeitest du nicht mehr? Alles Liebe und Gute auch für dich, Martina

Leave a Reply

Close