Zauberhafte Anziehung – Krumau


[Werbung wegen Ortsnennung] Wenn es mir in Linz mal zu eng wird, entfliehe ich dem Alltag gerne nach Český Krumlov. Das kleine, tschechische Städtchen Krumau liegt unweit von Linz (ca. 1,5 h Autofahrt) und mit jedem Kilometer Richtung tschechischer Grenze lasse ich etwas Alltagsstress und Routine hinter mir.

Krumau

Vorbei an der Grenze ist meine Vorfreude auf die romantische Stadt Krumau groß und Erinnerungen an den letzten Besuch werden wieder ins Gedächtnis gerufen. Von Anfang an hat mich das Städtchen Krumau in seinen Bann gezogen. Zwischen sanften Hügeln liegt das UNESCO-Weltkulturerbe Krumau und wird von der Moldau umschlungen, woher auch der Name stammt (Krumau = krumme Au).

Gut angekommen, wird das Auto geparkt (P1) und gleich geht’s los mit meiner Stadtbesichtigung. Gestartet wird mit einem gemütlichen Altstadt-Spaziergang. Durch schmale Gassen schlendere ich an vielen exquisiten Geschäften, duftenden Bäckereien und Kaffeehäusern und kleinen romantischen Plätzen vorbei. Ich genieße diese mittelalterliche, romantische Atmosphäre und mache eine kurze Pause.

Danach führt mich mein Spaziergang weiter zur Burg bzw. zum Schloss Český Krumlov. Auch wenn ich den Burgturm schon gefühlte hundert Mal bestiegen habe, klimme ich doch jedes Mal wieder die 162 Treppen zum Turm hinauf, um die wunderschöne Aussicht auf Krumau zu genießen.

Als nächstes geht’s dann meist in ein Restaurant zum Mittagessen. Ich bestelle mir jedes Mal das gleiche Gericht: Rinderbraten mit Soße und böhmischen Knödeln. Davon kann ich mich einfach nicht satt essen. Das Dessert muss noch eine Weile warten, denn auch hier habe ich bereits meine Lieblingsnachspeise: Tredelnik. Auf der Straße verkauft, kann und darf man zum Tredelnik einfach nicht nein sagen. Das ist eine Süßspeise aus Germteig, welche die Form einer Rolle hat und auf Stöcken gebacken wird. Zum Schluss wird das Tredelnik in Zucker, Zimt oder einer Nussmischung gerollt und fertig ist der Gaumengenuss! Unbedingt probieren, es schmeckt so gut!

Nun wird mein Spaziergang fortgesetzt, um wirklich alle verwinkelten Burggässchen zu erkunden. Bei Schlechtwetter gehe ich am Nachmittag gerne in eines der vielen Museen, wobei mir das Egon-Schiele-Museum am besten gefällt. Auch er war wie ich ein Bewunderer der kleinen Stadt Český Krumlov und bereiste bzw. lebte sogar eine Weile in Krumau.

Gerne würde ich einmal ein paar Tage in Krumau verbringen, denn die Umgebung lädt zu der ein oder anderen Rad- oder Wandertour ein. Wer weiß, vielleicht geht mein nächster weekend trip ja nach Südböhmen.

 
 

You Might Also Like

No Comments

    Leave a Reply

    Close